E-Commerce, Weihnachten und Performance

05.11.2018


Black Friday, Cyberweek und Weihnachten – jedes Jahr bereiten wir unsere Kunden und die von uns betreuten E-Commerce Plattformen auf die kundenreichen und umsatzstarken Zeiten vor. Für viele unserer Neukunden ist es auch immer wieder ein wichtiges Thema wie man sich auf diese, aber auch andere High Traffic Tage vorbereitet. Bei 7thSENSE konzentrieren wir uns dabei auf zwei Bereiche: Performance und Usability. Im Bereich Performance setzen wir auf skalierbare Webcluster Lösungen, welche dynamisch auf den Traffic reagieren. Ebenso setzen wir auf Technologien wie Caching (Redis, Varnish, etc.), Einsatz von HTTP2, Optimierung des Quellcodes, Optimierung von Bildgrößen, CDN, AMP, Lazyloading, uvm. In diesem Zusammenhang ist es uns auch sehr wichtig die Redaktionsteams unserer Kunden zu schulen wie korrekt mit Caching Funktionen umgegangen wird und wie Bildergrößen optimal reduziert werden können, ohne Qualitätsverluste zu erleiden. Dies fängt bei der Wahl der Komprimierung an und endet bei Themen wie Progressiv JPEG. Es geht letztendlich um die Einführung einer Performance Kultur bei der Verwaltung und Weiterentwicklung des E-Commerce Systems. Dabei ist es unabhängig davon, ob ein Magento Commerce, Shopware oder OroCommerce Framework eingesetzt wird. Ebenso wichtig ist es die Prozesse und Schnittstellen im Auge zu behalten. Denn auch eine nicht optimierte ERP-Schnittstelle kann schnell zum Bottleneck werden, wenn Prozesse wie der Import von Artikelstammdaten oder Lagerstammdaten die Performance des Gesamtsystems belastet. Häufig bemerken wir bei Audit Projekten, dass an dieser Stelle viel Potenzial verschenkt wird. Die Maßnahmen bilden die perfekte Basis für eine schnelle Response Time des Webservers, einen niedrigen FMP Wert (First Meaningful Paint) und eine schnelle TTI (Time to Interactive). Die zweite große Aufgabe ist es nun, dem Kunden zu ermöglichen sein Ziel schnell zu erreichen. Dabei gilt es die Einstiegsmöglichkeiten zu optimieren (schnelle und effiziente Suche, durchdachte Filterung) und auch den Abschluss möglichst schnell und einfach zu gestalten (Kurzer und übersichtlicher Checkout, einfache Eingaben, Zahlungsmethoden wie PayPal Express und Amazon Pay, uvm.). Ein wesentlicher Punkt ist es aber rechtzeitig mit den Optimierungen zu beginnen und vor allem die Quick Wins zu identifizieren. Je nach Ausgangslage, Plattform und Rahmenbedingungen können die Optimierungen mehrere Wochen in Anspruch nehmen. Sprechen Sie uns gerne an, wenn auch Sie das Thema interessiert und Sie dem nächsten Black Friday entspannt entgegen schauen möchten.