Ein Leitfaden für die E-Commerce Software Magento

22.01.2020


Mit Magento erhalten Sie Open-Source-Technologie, freundliche SEO-Konfiguration, eine hohe skalierbare E-Commerce Plattform und gute Integrationsmöglichkeiten, sowie viele weitere Vorteile. Finden Sie heraus, warum Magento 1 trotz einiger Bedenken bezüglich der Übernahme durch Adobe und des Wegfalls der Unterstützung für Magento 1 immer noch ein wichtiger Bestandteil der eCommerce-Landschaft ist.

Die Historie von Magento in Kurzform
Fangen wir mit den Grundlagen an. Was ist eigentlich Magento? Magento ist weltweit eine der führenden Open-Source-Plattform für eCommerce. Die seit 2008 entwickelte Plattform hat schnell an Beliebtheit gewonnen und ist heute weltweit führend und gehört u.a. neben Shopware auch in Deutschland zu den führenden E-Commerce Systemen. Sie unterstützt ein Bruttowarenvolumen und Online-Umsätze von über 100 Milliarden US-Dollar jährlich. Die Magento-Software wurde von großen Unternehmen bereits wie Coca Cola, Nike, HP und Canon implementiert. Seit 2015 können eCommerce-Builder zwischen Magento 1 und Magento 2 wählen. Ab Juni 2020 wird das Magento 1 E-Commerce Framework aber nicht mehr supportet, und legt den Fokus ausschließlich auf die neuere Version Magento 2, die mit den neuesten technologischen Standards als Grundlage für künftige Funktionen und Entwicklungen angereichert ist. Magento gehörte seinem Gründer, Roy Robin, bis es im Juni 2011 von eBay erworben wurde. Vier Jahre später trennten sich eBay und PayPal und wurden zu getrennten Einheiten. Das bedeutet, dass sich Magento zu einem unabhängigen Unternehmen im Besitz von Permira - einem europäischen Private-Equity-Fonds - entwickelte. 2018 schließlich übernahm Adobe Magento.

Warum hat Adobe Magento gekauft?

Adobe konnte keine Handels- bzw. E-Commerce Plattform anbieten, die sowohl im B2B- als auch im B2C eingesetzt werden kann. Durch den Kauf von Magento hat Adobe das Portfolio um die bis dahin fehlende E-Commerce Software erweitert. Die Integration von Magento und Adobe führte zur Entstehung der Adobe Commerce Cloud. Diese Plattform bedient B2B-, B2C- und Hybridkunden auf der ganzen Welt. Adobe ist bestrebt, eine zentrale Plattform zu schaffen, von welcher aus Einzelhändler, Omnichannel- und Pureplayser die gesamten eCommerce-Websites verwalten können. Von der Bearbeitung von Produktfotos mit Adobe-Werkzeugen (z.B. Adobe Photoshop, Adobe Lightroom) über Marketing-Aktivitäten und die Verwaltung von Content und Inhalten bis hin zur Ergebnisanalyse mit Adobe Analytics bietet die Übernahme Adobe die Möglichkeit, mit Shopify und Salesforce als Full-Service-Anbieter für eCommerce zu konkurrieren. Sie wird auch die Entwicklung von Magento auf dem Enterprise-Markt unterstützen.

Wie viel kostet eCommerce mit Magento?

Sie haben die Kontrolle über die Kosten für den Aufbau Ihrer Online Plattform. Zurzeit können Händler zwischen drei Optionen wählen: Magento Open Source, Magento Commerce und Adobe Commerce Cloud. Die Open Source Edition von Magento ist lizenzkostenfrei und richtet sich an kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) respektive in der Regel an Unternehmen Jahresumsatz von höchstens 10 Millionen Euro. Die Editionen Magento Commerce und Adobe Commerce Cloud sind lizenzkostenpflichtig. Magento Commerce ist auch für mittelständische Unternehmen sehr gut geeignet - es spricht aber nichts dagegen, dass sie auch von kleinen Unternehmen genutzt wird. Nicht zuletzt richtet sich Adobes maximale Ausbaustufe die Adobe Commerce Cloud, an kleine und große Unternehmen. ACC ist eine Cloud-basierte Version der Magento-Plattform. Es sind bereits Adobe-Tools wie Analytics Cloud, Marketing Cloud und Advertising Cloud integriert. Beide E-Commerce Versionen sind Lösungen für ausgereifte und etablierte eCommerce Konzepte.

Warum sollte man die Verwendung von Magento in Betracht ziehen?

Zunächst einmal bietet Magento eine Plattform, die Ihnen eine Menge Kontrolle über Ihre E-Commerce-Website gibt. Magento bietet sowohl im und für das Backend als auch im und für das Frontend eine hohe Flexibität und Handlungsfreiheit. 7thSENSE als lanjährige Magento Agentur kann so leicht Anpassungen und Änderungen an Funktionalität und Design vornehmen. Die Beliebtheit von Magento garantiert auch ein Maß an Sicherheit und Support, das kleinere E-Commerce Plattformen nicht bieten können, sowie ein weltweite Verbreitung von Magento Dienstleistern, weshalb viele sicherheitsbewusste Unternehmen Magento verwenden. Magento ist zudem ein E-Commerce System für große Omnichannel Unternehmen oder E-Commerce Pureplayer... auch wenn nicht alle als große Unternehmen begonnen haben, konnten sie ihre Marktstärke auf Basis der Plattform aufbauen und wurden später zu umsatzstarken Branchenführern reifen. Die Skalierbarkeit ist für jedes ambitionierte Unternehmen mittelfristig von entscheidender Bedeutung. Warum also erlebt eine der bekanntesten und vertrauenswürdigsten Plattformen in der Welt des eCommerce in den letzten Monaten einen Rückgang der Popularität? Einer der Hauptgründe ist, dass Adobe angekündigt hat, dass die Unterstützung für Magento 1 im Juni 2020 endgültig ausläuft. Magento 1-Anwender stehen vor der Entscheidung, auf Magento 2 zu migrieren oder eine alternative Plattform wie z.B. das noch junge Shopware 6 E-Commerce Framework für die Zukunft zu wählen. Die Übernahme von Magento durch Adobe hat zusätzlich einige Zweifel an der zukünftigen Ausrichtung der Plattform aufgeworfen - insbesondere hinsichtlich der Open Source Edition. Allerdings haben sowohl Magento als auch Adobe eine starke Marktposition und eine langjährige Geschichte und Open Source Tradition, so dass sich zwar einige in der gegenwärtigen Zeit der Unsicherheit nach Alternativen umsehen, aber der Lauf der Zeit sollte alle Befürchtungen zerstreuen, und das gilt sowohl für den Aufbau einer Lösung für kleine Unternehmen als auch für ein Upgrade auf eine Enterprise-Version von Magento. Als E-Commerce Agentur mit Fokus auf Magento, Shopware und OroCommerce analysieren wir aber gerne welches E-Commerce optimal zu Ihrem Business Konzept passt - sprechen Sie uns einfach an!

7thSENSE verwendet Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Mit Verwendung dieser Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Nähere Informationen finden sie in der Datenschutzerklärung.