Künstliche Intelligenz im eCommerce

07.10.2019


Die KI, die Daten viel effizienter analysieren kann als ein menschliches Gehirn, filtert in alle Unternehmensbereiche. Aber im E-Commerce hat es bereits einen ganz besonderen Platz erlangt. Moderne E-Commerce-Unternehmen müssen die Präferenzen, Interessen und Absichten des Kunden genau kennen, um im Geschäft zu bleiben. Dennoch wird es immer schwieriger, da die Customer Journey immer anspruchsvoller und granularer wird. Käufer, auch wenn sie mehrere Kanäle (z.B. Social Media, SMS, E-Mails, mobile Apps, Websites) verwenden, um mit der Marke in Kontakt zu bleiben, erwarten ein einheitliches, personalisiertes Erlebnis und qualitativ hochwertigen Support in allen Bereichen. Laut einer Studie von McKinsey steigert die Personalisierung den Umsatz um mindestens 10% und in den meisten Fällen mehr. Und künstliche Intelligenz kann Muster - wie Ähnlichkeiten zwischen Käufern, Kaufverhalten oder Zahlungspräferenzen - im Strom sich ständig ändernder Daten abstrahieren, die über mehrere Touch Points generiert werden. Es identifiziert die Absicht des Benutzers und liefert dann den richtigen Anreiz, ihn in die nächste Phase seiner Kundenreise zu bringen. Auf diese Weise steigert die KI durch die Verbesserung der Marketingprozesse den Umsatz. Laut Business Insider wird angenommen, dass bis 2020 85 % der Kundeninteraktionen ohne Mensch abgewickelt werden.

Beispiele für den Einsatz künstlicher Intelligenz im eCommerce Chatbots & virtuelle Assistenten

Die häufigste Verwendung von KI ist der Chatbots Diese Tools, die darauf ausgerichtet sind, mit den Kunden zu sprechen und ihnen die genauesten Lösungen anzubieten, sind einer der heißesten Trends im Marketing, was natürlich ist, da sie - laut Forbes - den Umsatz im Durchschnitt um 67% steigern. Für Shopsysteme wie das E-Commerce Framework Magento, neu bekannt als Adobe Commerce Cloud, und die E-Commerce Software Shopware sind verschiedene Lösungen möglich, um Chatbots und Assistenten zu implementieren. Diese Chatbot Lösungen können im E-Commerce und in Onlineshops behilflich sein, das Kunden und Shop Besucher die richtigen Produkte oder Dienstleistungen zu finden (z.B. durch Bild- oder Gesichtserkennung), früher getätigte Bestellungen neu zu bestellen, sie zu verfolgen, die Lieferzeit zu schätzen, Transfers durchzuführen, Termine zu buchen und vieles mehr. Customer Relationship Management (CRM) CRM-Systeme auf Basis von KI lernen im Laufe der Zeit, Geschäftsergebnisse zu prognostizieren und potenzielle Engpässe mit hoher Genauigkeit zu identifizieren. Sie können nicht nur digitale Daten, sondern auch die Kommunikation zu analysieren. Durch die Datenintegration zum E-Commerce System werden relevante Daten aus Magento Shops und Shopware Plattformen automatisiert mit dem CRM System synchronisiert. KI-basierte CRMs können dadurch in der Lage sein:
  • Kommunikation und Kontaktaufnahme, wie zum Beispiel aus Chats und Formularen aufzuzeichnen, Abschriften einholen und auf Themen oder Sätze von besonderem Interesse wie Budget oder Preisgestaltung hinweisen
  • Analyse von Sprachmustern und Wortwahl, um die Emotionen der Anrufer zu erkennen
  • Natürlich klingende Inhalte auf der Grundlage echter Daten erstellen
  • Mittel effektiv einzusetzen, um den Marketing-ROI zu erhöhen
Dynamische Preisgestaltung Einige Tools, wie zum Beispiel Prudsys, die maschinelles Lernen und Datenwissenschaft verwenden, können das Nutzerverhalten, die Preise der Wettbewerber und die Marktnachfrage analysieren, die Informationen mit intern definierten Parametern zusammenstellen und eine dynamische Preisgestaltung darstellen. Es ermöglicht es Unternehmen, profitabel zu bleiben und optimale Absatzstrategien zu finden. Das Intelligente Dynamic Pricing der Pricing Engine Prudsys lässt sich durch eine umfangreiche API gut in Magento und Shopware Systeme integrieren und hilft dabei in allen Omnichannel Kanälen einheitliche Preisstrategien umzusetzen. Visuelle & sprachliche Suche Der Suchprozess entwickelt sich weiter, und Wörter sind nicht der einzige Weg, um Artikel in Geschäften zu finden. Käufer können jetzt nach interessanten Artikeln suchen, indem sie ein Foto auf ihrem Handy machen, und KI-Tools liefern ähnliche Produkte, die auf Farbe, Textur oder Form basieren. Der Trend ist nicht ganz neu, aber er wächst auch im kommenden Jahr weiter. Besonders Shopware 6 setzt auf Voice Commerce, um sowohl im B2B Vertrieb wie auch im B2C Business Sprachassistenten wie Alexa, Siri und die Google Voice Search einzusetzen.

7thSENSE verwendet Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Mit Verwendung dieser Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Nähere Informationen finden sie in der Datenschutzerklärung.